Biber mit neuer Torhüterkonstellation

Der DRHV 06 hatte bereits auf den Ausfall von Philip Ambrosius reagiert, indem der Verein erneut Radek Motlik aus Tschechien akquirierte. Der 48-Jährige half den Muldestädtern schon im Dezember für drei Spiele aus. Da allerdings die Dauer des Ausfalls von Philip Ambrosius unklar ist, sah Präsidium und Geschäftsführung in Zusammenarbeit mit dem Trainer Uwe Jungandreas sich gezwungen zu handeln und verpflichteten für die Dauer des Ausfalls von Ambrosius den ehemaligen kroatischen Nationaltorhüter Ivan Martinovic.
 
Der 40-Jährige Martinovic kommt mit jeder Menge internationaler Erfahrung an die Muldestadt. Er spielte sieben Jahre in Spaniens, ist mehrfacher EHF Champions League Teilnehmer, war Mazedonischer und mehrfacher Kroatischer Meister. „Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Philip Ambrosius und dadurch, dass uns Radek Motlik nur am Wochenende zur Verfügung steht, mussten wir, was die Torhüterposition angeht, kurzfristig erneut reagieren. Wir freuen uns sehr, dass Ivan Martinovic sich bereiterklärt hat, uns in dieser schwierigen Situation zu helfen.“, erklärt DRHV-Trainer Uwe Jungandreas.
„Radek Motlik hat uns drei Spiele super unterstützen können und wir sind überzeugt, dass er dies auch weiterhin tun wird. Besondere Situationen brauchen aber besondere Maßnahmen. Da Radek nicht durchgängig in Dessau sein kann, haben wir uns in enger Absprache mit unserem Wirtschaftsrat für diese Lösung entschieden. Das Team befindet sich mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Wir sind überzeugt, dass Ivan Martinovic mit all seiner internationalen Erfahrung uns bei dieser schweren Aufgabe helfen und tatkräftig unterstützen wird.“, äußert sich der DRHV-Präsident zu dieser eher unüblichen Entscheidung.
 
Ob Martinovic bereits am Sonntag gegen den VfL Lübeck-Schwartau neben Dominik Plaue und Radek Motlik auflaufen wird, ist noch unklar. Er wird aber auf jeden Fall in der Anhalt Arena zu sehen sein.

Zurück