Biber zu Gast beim HSV Hannover

Foto: Steve Löser

Der DRHV 06 spielt am kommenden Samstag, den 14. September 2019 das erste von insgesamt vier Spielen in Hannover. Gastgeber in der Sporthalle Alt-Miesburg ist der HSV Hannover. Angepfiffen wird die Partie um 19.30 Uhr von den Unparteiischen Gleb Sakovski und Christian Schneider.

Der HSV Hannover ist die erste Handball-Männermannschaft des TSV Hannover-Anderten. Sie spielten drei Jahre in der 2. Handball-Bundesliga Nord (2007-2010). Seitdem sind die Hannoveraner in der 3. Liga des DHBs vertreten. Momentan stehen die Niedersachsen nach einem Sieg beim SV Anhalt Bernburg und zwei Niederlagen gegen Empor Rostock und dem 1. VfL Potsdam auf den zehnten Tabellenplatz der Staffel Nord-Ost.

Die Biber dagegen hatten mit drei Siegen in drei Spielen gegen den TSV Altenholz, bei der Eintracht Hildesheim und gegen die HG Hamburg-Barmbek einen guten Saisonstart. Durch ein schlechteres Torverhältnis stehen die Blau-Weißen auf dem dritten Tabellenrang hinter dem HC Empor Rostock und dem TuS Vinnhorst.

„Der HSV Hannover ist ein sehr unbequemer Gegner. Sie haben sich seit Jahren im Mittelfeld der 3.Liga etabliert. Ihr Spiel besteht darin, sich ständig neue Dinge einfallen zu lassen. Mal spielen sie mit einer defensiven 6:0-Abwehr, mal mit einer ganz offensiven 5:1-Abwehr. Im Angriff haben sie sich über Jahre hinweg ein festes Spielsystem aufgebaut, das zwar einfach aussieht aber immer wieder erfolgreich ist. Dazu spielen sie immer mit dem siebten Feldspieler. Daneben sind die Hannoveraner sehr heimstark. Wir wissen, dass wir jeden Gegner beachten müssen, auswärts besonders. Ich denke, dass Hannover eine Mannschaft ist, die da nicht so einfach zu bespielen ist.“, schätzt Trainer Uwe Jungandreas den nächsten Gegner der Biber ein.

Hinter dem Einsatz von Daniel Zele am Samstag steht nach seiner Schulterverletzung noch ein Fragezeichen. Der Rest des Teams um Kapitän Tomáš Pavlíček ist fit und heiß auf das zweite Auswärtsspiel. Auch einige Dessau-Fans werden wieder die Reise antreten, um die Biber auswärts lautstark zu unterstützen. Beim letzten Mal waren es 75 Dessau-Roßlauer in Hildesheim. Wie viele werden es wohl diesen Samstag sein? Alle Daheimgeblieben können das Spiel vor dem Live-Ticker des DHBs verfolgen. Hier geht es zum Link: https://www.dhb.de/de/wettbewerbe/3--liga/maenner/maenner-nord-ost-2019-20/spieltag--amp--tabelle/

 

Zurück