DRHV 06 punktet erneut auswärts

Foto: Team Sportstadt

Die Handballer des DRHV 06 gewinnen ihr zweites Auswärtsspiel beim HSV Hannover souverän mit 24:33 (13:18).

Vor insgesamt 320 Zuschauern starteten Biber konzentriert in die erste Halbzeit und setzten sich sehr schnell mit vier Toren ab. So traf Libor Hanisch in der siebten Spielminute vom Kreis zum 2:6. Im Laufe des Spieles fassten sich der Gastgeber und erzielten durch ein Tor von Hendrik Benckendorf den Anschluss zum 8:9 in der 18 Minute. Es folgte ein hitziges Spielgeschehen in dem es innerhalb von einer Minute ganze vier Zeitstreifen gab, je zwei für jede Seite. Durch eine gute Abwehr und eine gute Torhüterleistung auf Seiten der Dessau-Roßlauer, konnten die Niedersachsen allerdings nicht ausgleichen. Den Bieber gelang es den verspielten Vorsprung erneut auszubauen und so gingen sie beim Stand von 13:18 mit einer Fünf-Tore-Führung in die Pause.

Die ca. 40 mitgereisten Fans verwandelten das Auswärtsspiel in der Sporthalle Alt-Miesburg in ein Heimspiel und feuerten die Biber 60 Minuten lautstark an. Davon angepeitscht ließen die Blau-Weißen auch in der zweiten Halbzeit nicht nach und spielten weiter konzentriert. Das Spiel verlor dennoch nicht an Intensität. Bei einem Zusammenprall musste Lennart Gliese pausieren. Er hat leichte Schmerzen im Knie, die es jetzt gilt auszukurieren. Am Ende gewannen die Dessau-Roßlauer hoch verdient mit 24:33.

„Wir waren von Anfang an präsent und haben dementsprechend auch von Beginn an in Führung gelegen. Wir spielten sehr konzentriert und fokussiert. Es gab zwar Phasen, wie in den vergangenen Spielen, wo wir Hannover wieder haben herankommen lassen. Aber diese Phase waren weniger als in den Partien zuvor. Wir haben unser Spiel durchgezogen und verdient gewonnen.“, so Torhüter Philip Ambrosius, der vor allem in der ersten Halbzeit durch tolle Paraden glänzte.

Für die Biber folgen nun zwei Heimspiele. Am kommenden Sonntag, den 22.September 2019 empfangen die Muldestädter den 1. VfL Potsdam. Eine Woche später ist die HSG Ostsee N/G zu Gast in der Anhalt Arena. Beide Partien beginnen um 17.00 Uhr.

Statistik:

Philip Ambrosius, Tom Landgraf – Jakub Hrstka (7), Vincent Sohmann (7/2), Tomăš Pavlíček (7/3), Jan Zahradníček (4), Lennart Giese (3), Libor Hanisch (2), Daniel Schmidt (1), Daniel Zele (1), Slavomir Mlotek (1), Tim Bielzer, Timo Löser, Justin-Lee Milkow, Max Scheithauer

Zurück